ejott Aktuell

Herbstkonvent 2017

ID Wer bin ich? Wer will ich ein?

 

Am Wochenende vom 17.11. – 19.11.2017 haben wir ein super Angebot für alle Ehrenamtlichen aus der Evangelischen Jugend. Wir laden alle ein zum Konvent nach Großgarnstadt. Coole Leute treffen und erfahren was die anderen so machen. Wir wollen mit euch aber auch auf Spurensuche gehen. Wie leben junge Leute, die um das Jahr 2000 herum geboren sind eigentlich heute? Was ist ihnen wichtig? Wie sehen sie ihre Zukunft? Was wollen sie erreichen? Es geht also um dich und dein Leben!

Wir haben uns verschiedene Aktionen und Spiele einfallen lassen und freuen uns auf ein tolles Wochenende mit dir in Goßgarnstadt.

Hier gibt`s den Flyer dazu:  Flyer Herbskonvent 2017

Erster Coburger Bildungsprozess

Der erste Coburger Bildungskongress fand gestern, am 21.3.17, von 13-18 Uhr im Kongresshaus Rosengarten zum Thema „Gemeinsam zum Beruf – Jugendliche ohne Ausbildung“ statt.

Kathrin Faber, Christina Holloway und Petra Moser, alle drei aus dem Schulteam der ejott, haben aktiv am Schülerforum mitgewirkt.

Auf dem abschließenden Podium, wo die Ergebnisse der Workshops vorgestellt und diskutiert wurden, vertrat Christina Holloway die Perspektive der Jugendlichen.

Herzlichen Dank an alle drei! (cl)

 

Sparkasse Coburg-Lichtenfels fördert eine Erfolgsgeschichte

 

Unter der Trägerschaft der Evangelischen Jugend im Dekanat Coburg (ejott) findet seit elf Jahren das Projekt „eCn – extra Chance nutzen“ statt. Es ist ein freiwilliges Angebot für Jugendliche, die bereits neun Schuljahre absolviert haben, um den Qualifizierenden Abschluss der Mittelschule zu erreichen und gleichzeitig Berufserfahrungen zu sammeln.

Die Mittelschulen Heiligkreuz in Coburg und „Am Moos“ in Neustadt b. Coburg bieten dieses zusätzliche Bildungsangebot mit einer sehr hohen Erfolgsquote an.

 

Dr. Martin Faber (rechts), Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Coburg – Lichtenfels, überreicht an Claudia Leisenheimer, Leitung „ejott an Schulen“ im Beisein von Thomas Nowak, 3. Bürgermeister der Stadt Coburg, einen Scheck über 5.000 Euro.